Giuseppe Vitiello

Direktor des The European Bureau of Library, Information and Documentation Associations (Europa)

Giuseppe Vitiello ist seit Januar 2019 Direktor des EBLIDA ( European Bureau of Library, Information and Documentation Associations). Von 1989 bis 2018 war Giuseppe Vitiello als Referatsleiter beim Europarat (Programm für elektronisches Publizieren, Bücher und Archive) und am NATO Defense College in Rom (Leiter, Bibliothek und Wissenszentrum) tätig. Er war auch für die Projektentwicklung in verschiedenen anderen internationalen Organisationen verantwortlich: Europäische Kommission, Internationales Zentrum ISSN und EU-Institut für Sicherheitsstudien.

Zu Beginn seiner Karriere war er Leiter der Forschungs- und Entwicklungsabteilung der Nationalbibliothek in Florenz, Direktor der Verlagsaktivitäten (Rom, Nationales Institut für Gesundheit) und Dozent für Sprachwissenschaft und Italienisch an den Universitäten von Orléans und Toulouse. Außerdem hatte er Gastaufträge an der Hochschule der Medien in Stuttgart und der Universität Venedig.

Er hat einen Master in Politikwissenschaft – Internationale Beziehungen und verfügt über Postgraduiertendiplome in Geschichte (Paris, E.H.E.S.S.) und in Bibliothekswissenschaft (Rom, Schule für öffentliche Verwaltung). Er ist Autor von sechs Büchern und mehr als hundert Artikeln über Bibliotheks- und Informationswissenschaft und Kulturgeschichte.