Special Report: Corona-Mythen

Der Täuschung auf der Spur: Die zehn populärsten internationalen Corona-Mythen und ihre Entstehung

Von Kendrick McDonald and John Gregory

Übersetzt von Marie Richter

Am Dienstag sprach UNO-Generalsekretär António Guterres von „einer gefährlichen Epidemie von Falschinformationen“ über das neuartige Coronavirus. „Auf der ganzen Welt haben die Menschen Angst. Sie wollen wissen, was sie tun können und wohin sie sich für Informationen wenden können… Wilde Verschwörungstheorien infizieren das Internet.”

Während sich das neuartige Coronavirus auf der ganzen Welt verbreitet hat, entwickelte das Journalistenteam von NewsGuard ein Monitoring von Webseiten, die Unwahrheiten über die Krankheit veröffentlichen. Das Tracking-Center für Falschinformationen über das Coronavirus verzeichnet eine steigende Anzahl von Webseiten, die falsche Behauptungen über das Virus veröffentlicht haben. Diese reichen von falschen Heilmitteln und scheinbaren Behandlungen bis hin zu Verschwörungstheorien über den Ursprung der Krankheit.

Viele der Webseiten im Tracking-Center veröffentlichen die gleichen Hoaxes und Mythen, denn Falschinformationen verbreiten sich viral von einer Domain zur anderen. Dabei spielen auch Social Media eine wichtige Rolle, in denen falsche Artikel noch weiter verbreitet werden.

Hier dokumentieren und entlarven wir die Top 10 der international verbreiteten Coronavirus-Mythen, die über diese Webseiten veröffentlicht wurden. Darüber hinaus verfolgen wir, wie die einzelnen Mythen entstanden und sich über das Internet verbreiteten.

Klicken Sie auf die einzelnen Falschbehauptungen unten, um den jeweiligen Eintrag zu sehen. Oder scrollen Sie nach unten, um die vollständige Liste einzusehen.

  1. FALSCHBEHAUPTUNG: “Das neuartige Virus wurde von chinesischen Spionen aus einem kanadischen Labor gestohlen.”
  2. FALSCHBEHAUPTUNG: “Das neuartige Virus enthält ‚HIV-ähnliche Insertionen‘, was darauf hindeutet, dass es manipuliert wurde.”
  3. FALSCHBEHAUPTUNG: “Die Coronavirus-Pandemie wurde in einer Simulation vorhergesagt.”
  4. FALSCHBEHAUPTUNG: “Eine von Bill Gates finanzierte Organisation patentierte das neuartige Coronavirus.”
  5. FALSCHBEHAUPTUNG: “Das neuartige Coronavirus ist eine menschengemachte Biowaffe.”
  6. FALSCHBEHAUPTUNG: “5G-Mobilfunktechnologie steht im Zusammenhang mit dem Coronavirus-Ausbruch.”
  7. FALSCHBEHAUPTUNG: “Kolloidales Silber kann COVID-19 heilen.”
  8. FALSCHBEHAUPTUNG: “MMS, oder andere Chlordioxid Lösungen, können COVID-19 heilen.”
  9. FALSCHBEHAUPTUNG: “Knoblauch kann COVID-19 heilen.”
  10. FALSCHBEHAUPTUNG: “Hohe Dosen von Vitamin C haben sich als wirksame Behandlung des neuartigen Coronavirus erwiesen.”



FALSCHBEHAUPTUNG: “Das neuartige Virus wurde von chinesischen Spionen aus einem kanadischen Labor gestohlen.”

TATSACHE:

PolitiFact, FactCheck.org und die Canadian Broadcasting Corp. kamen alle zu dem Schluss: Es gibt keinen Beweis dafür, dass das neuartige Coronavirus von chinesischen Spionen aus einem kanadischen Labor gestohlen wurde. Als Beweis für die Behauptung wurde angeführt, dass zwei chinesische Wissenschaftler im Juli 2019 aus dem Labor eskortiert wurden. Das CBC berichtete in der Tat, dass zwei chinesische Wissenschaftler in jenem Monat aus dem Labor eskortiert wurden. Die kanadische Gesundheitsbehörde PHAC (Public Health Agency of Canada) teilte der CBC jedoch mit, dass sie gebeten worden seien, das Labor zu verlassen, da eine Untersuchung zu einem von ihr als „Richtlinienbruch“ und „Verwaltungsangelegenheit“ bezeichneten Vorfall durchgeführt worden sei, und dass diese Angelegenheit nicht mit dem Ausbruch des Coronavirus in Zusammenhang stehe. „Dies ist eine Falschinformation, und es gibt keine faktische Grundlage für Behauptungen, die in den sozialen Medien gemacht werden“, sagte der PHAC-Sprecher Eric Morrissette im Januar 2020 gegenüber dem CBC.

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Wie die Washington-Korrespondentin von NewsGuard, Gabby Deutch, in Wired berichtete, war das früheste Beispiel für diese Behauptung ein Artikel auf GreatGameIndia.com vom 26. Januar 2020 mit dem Titel „Coronavirus-Biowaffe – Wie China das Coronavirus aus Kanada stahl und es zur Waffe machte“. Der Artikel wurde dann wortgleich auf der Falschinformations-Webseite ZeroHedge.com neu veröffentlicht, damals gemessen am Online-Engagement unter den 900 beliebtesten Webseiten in den USA. Deren Version wurde anschließend auf RedStateWatcher.com veröffentlicht, einer anonym betriebenen konservativen Webseite, die gemessen am Engagement zu den 140 beliebtesten Nachrichten-Webseiten in den USA gehört. 

Am 29. Januar 2020 erreichte der Hoax auch Deutschland: ein ähnlicher Artikel der konspirativen Webseite Connectiv.events zitierte ZeroHedge.com und enthielt einen Twitter-Post von GreatGameIndia.com.




FALSCHBEHAUPTUNG: “Das neuartige Virus enthält ‚HIV-ähnliche Einschübe‘, was darauf hindeutet, dass es manipuliert wurde.”

TATSACHE:

Diese Behauptung wurde auf Forschungsergebnisse zurückgeführt, die auf der Webseite BioRxiv.org veröffentlicht wurden. Dort können Benutzer wissenschaftliche Studien einreichen, bevor sie von Fachkollegen begutachtet und veröffentlicht wurden. Laut einem Artikel vom Februar 2020 auf der Fact-Checking Webseite HealthFeedback.org wurde die Schlussfolgerung der Studie, dass es eine Ähnlichkeit zwischen dem neuen Stamm des Coronavirus und HIV gibt, „anhand extrem kurzer Proteinsequenzen nachgewiesen, eine Praxis, die oft zu falsch positiven Ergebnissen führt“. Die Autoren versäumten es, darauf hinzuweisen, dass die gleichen Sequenzen in vielen anderen Organismen gefunden werden. Die Autoren der Studie zogen sie zwei Tage nach ihrem ersten Erscheinen auf der Website von BioRxiv.org zurück

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Die unveröffentlichte Studie auf BioRxiv.org wurde erstmals am 31. Januar 2020 vom Epidemiologen und Gesundheitsökonomen der Harvard Universität Eric Feigl-Ding in einer Reihe von Tweets beworben. Er wies jedoch darauf hin, dass die Studie nicht von Fachkollegen begutachtet worden sei. Dings Tweets und die Studie wurden dann am selben Tag in einem Artikel auf ZeroHedge.com zitiert, der wiederum vollständig auf  InfoWars.com veröffentlicht wurde, einer rechtsextremen Webseite, die viele Verschwörungstheorien verbreitet. Einen Tag später, am 1. Februar, erschien ein Artikel mit denselben Behauptungen und Tweets auf der rechtsgerichteten deutschen Webseite Contra-Magazin.de.




FALSCHBEHAUPTUNG: “Die Coronavirus-Pandemie wurde in einer Simulation vorhergesagt.”

TATSACHE:

Das Johns Hopkins Center for Health Security und die Gates Foundation veranstalteten im Oktober 2019 eine Pandemie-Bereitschaftsübung mit dem Titel Event 201. Das bei der Übung verwendete Szenario beinhaltete jedoch ein fiktives Coronavirus mit anderen Eigenschaften als das derzeitige neuartige Virus. In dieser Simulation stammt das Virus zum Beispiel aus Schweinefarmen in Brasilien, nicht aus China. 

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Das früheste Beispiel für diese Behauptung war ein Beitrag vom 22. Januar 2020 auf einem Subreddit-Kanal für Verschwörungstheorien auf Reddit.com. Er verwies auf Artikel über die Simulation vom Oktober 2019 sowie auf neuere Artikel über den Ausbruch in China. Diese Behauptung wurde dann am 23. Januar in einem Artikel von InfoWars weiter verbreitet, sowie auch zeitnah von einigen deutschen Webseiten. So veröffentlichte beispielsweise die anonyme rechtsextreme Seite Anonymousnews.ru am 26. Januar einen Artikel, der teilweise wie eine Übersetzung des InfoWars-Artikels erscheint. 




FALSCHBEHAUPTUNG: “Eine von Bill Gates finanzierte Organisation patentierte das neuartige Coronavirus.”

TATSACHE:

Es stimmt zwar, dass das in Großbritannien ansässige Pirbright Institute Fördermittel von der Bill and Melinda Gates Foundation angenommen hat, aber das Patent, auf das in diesen Behauptungen Bezug genommen wird, bezieht sich auf einen anderen Stamm des Coronavirus. Dieser befällt nur Hühner, nicht Menschen. „Pirbright arbeitet derzeit nicht mit menschlichen Coronaviren“, sagte das Institut in einem Beitrag vom Januar 2020 auf seiner Webseite als Antwort auf die Patent-Verschwörungstheorie. 

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Die Fact-Checking-Webseiten FactCheck.org und Snopes verwiesen als frühestes Beispiel für diese Behauptung auf einen Tweet vom 21. Januar 2020 von Jordan Sather, eines US-amerikanischen Verschwörungstheoretikers mit 140.000 Twitter-Followern und 218.000 Abonnenten seines YouTube-Kanals „Destroying the Illusion“. InfoWars wiederholte ihn dann in dem Artikel vom 23. Januar über die oben beschriebene Simulation, die von der Gates Foundation mitveranstaltet wurde. Drei Tage später, am 26. Januar, griff auch Anonymousnews.ru die Behauptung auf. Der Hoax erschien ebenfalls auf der anonymen Webseite Snap4Face.com, die einen irreführenden Artikel über das Pirbright-Patent am 1. März veröffentlichte. 




FALSCHBEHAUPTUNG: “Das neuartige Coronavirus ist eine menschengemachte Biowaffe.”

TATSACHE:

Wissenschaftliche Erkenntnisse deuten darauf hin, dass das Virus von Fledermäusen stammt. Eine im Februar 2020 in der Fachzeitschrift Nature veröffentlichte Studie fand heraus, dass das Genom des neuen Virus zu „96 Prozent identisch“ mit einem Fledermaus-Coronavirus ist. Eine im März 2020 in der Fachzeitschrift Nature Medicine veröffentlichte Studie kam zu dem Schluss, dass das Virus „weder ein Laborkonstrukt noch ein gezielt manipuliertes Virus ist“.

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Ähnliche Verschwörungstheorien wurden durch Falschinformations-Webseiten während früherer Krankheitsausbrüche propagiert. So bezeichnete beispielsweise NaturalNews.com, ein Netzwerk von Webseiten, die sowohl medizinische als auch politische Verschwörungen verbreiten, den Ebola-Virus während des Ebola-Ausbruchs in Afrika im Jahr 2014 als „Biowaffe“. Die früheste Beschreibung des neuartigen Coronavirus als „Biowaffe“, die NewsGuard finden konnte, war ein Video des US-Verschwörungstheoretikers David Zublick vom 23. Januar 2020 mit dem Titel „Breaking: Coronavirus ist eine Biowaffe zur Bevölkerungskontrolle“. Zublick hat 160.000 Abonnenten auf YouTube.

Auch in Deutschland wurde diese Behauptung im Februar vielfältig aufgegriffen und verbreitet, z.B. von der rechtspopulistischen bis rechtsextremen Webseite Compact-Online.de, der konspirativen Webseite Pravda-TV.com, und in Videos des Schweizer Online-Senders Kla.tv.




FALSCHBEHAUPTUNG: “5G-Mobilfunktechnologie steht im Zusammenhang mit dem Coronavirus-Pandemie.”

TATSACHE:

Laut Artikeln von Reuters und FullFact.org gibt es keinen Anhaltspunkt dafür, dass die gesundheitlichen Auswirkungen des neuartigen Coronavirus mit 5G in Zusammenhang stehen. In einem Artikel der BBC vom April 2020 bezeichnete Dr. Simon Clarke, Professor für Mikrobiologie an der Universität Reading, Behauptungen, dass 5G entweder das Virus überträgt oder das Immunsystem unterdrückt und damit Menschen anfälliger für das Virus macht, als „völligen Quatsch“. Ein Bericht der International Commission on Non-Ionizing Radiation Protection (Internationale Kommission zum Schutz vor nicht-ionisierender Strahlung) vom März 2020 fand keinen Beweis dafür, dass 5G-Netze ein Risiko für die menschliche Gesundheit darstellen. 

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Die früheste Erwähnung, die NewsGuard finden konnte, die 5G mit dem neuartigen Coronavirus in Verbindung bringt, war ein Artikel vom 20. Januar 2020 in dem anonym betriebenen französischen konspirativen Blog Les Moutons Enragés. Dies geht aus den Daten hervor, die First Draft News mit NewsGuard teilte. Die Behauptungen verbreiteten sich dann über Facebook-Gruppen und YouTube-Kanäle, die bereits von irreführenden 5G-Behauptungen geprägt waren (wie z.B. die Behauptung, dass es Krebs verursachen kann). Sie wurden dann in sozialen Medien von Berühmtheiten wie dem Schauspieler Woody Harrelson und dem Boxer Amir Khan verstärkt. Einige Menschen in Großbritannien beschädigten schließlich 5G-Telefonmasten, was das Ministerium für Digital, Kultur, Medien und Sport zu einer Aufforderung an Social-Media-Plattformen veranlasste, gegen die Verbreitung dieser Verschwörungstheorien vorzugehen.

Deutsche Webseiten, die diesen Hoax aufgriffen, waren z.B. Connectiv.events (mit einem Artikel am 26. Januar), News-for-Friends.de (am 19. Februar) und Altermedzentrum.com.




FALSCHBEHAUPTUNG: “Kolloidales Silber kann COVID-19 heilen.”

TATSACHE:

Kolloidales Silber ist eine flüssige Substanz, die Silberpartikel enthält. Laut dem U.S. National Center for Complementary and Integrative Health „gibt es keine wissenschaftlichen Beweise, die die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln mit kolloidalem Silber bei irgendeiner Krankheit oder Bedingung stützen“. Die Verwendung von kolloidalem Silber kann zu einer so genannten Argyria führen, einer dauerhaften bläulich-grauen Verfärbung von Haut, Nägeln und Zahnfleisch. In einem Artikel der Associated Press vom Februar 2020 sagte die Direktorin des NCCIH, Helene Langevin: „Es gibt keine komplementären Produkte wie kolloidales Silber oder pflanzliche Heilmittel, die sich bei der Vorbeugung oder Behandlung dieser Krankheit (COVID-19) als wirksam erwiesen haben, und kolloidales Silber kann schwerwiegende Nebenwirkungen haben.” 

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Trotz des Mangels an Beweisen für seine Verwendung wird kolloidales Silber seit dem späten 19. Jahrhundert als Heilmittel für alle Arten von Leiden, von bakteriellen und viralen Infektionen bis hin zu Krebs, propagiert. Bestehende Verkäufer von kolloidalem Silber begannen damit, es als Behandlung für das neuartige Coronavirus zu bewerben, insbesondere in einer am 12. Februar 2020 ausgestrahlten Fernsehshow des Fernsehpredigers Jim Bakker. Am 6. März warnten die U.S. Food and Drug Administration und die Federal Trade Commission Bakker, seine Silberprodukte nicht mehr als Mittel zur Behandlung des neuartigen Coronavirus in seiner Sendung und auf seiner Webseite zu bewerben. Weniger bekannte deutsche Webseiten wie MariaLourdesBlog.com und Altermedzentrum.com haben in der Vergangenheit ähnliche Artikel über die heilende Wirkung von kolloidalem Silber veröffentlicht.




FALSCHBEHAUPTUNG: “MMS oder andere Chlordioxid-Lösungen können COVID-19 heilen.”

TATSACHE:

Miracle Mineral Solution, oder MMS, ist Chlordioxid, ein starkes Bleichmittel, das als Allheilmittel für alles Erdenkliche von Krebs bis Autismus propagiert wird. Es gibt keine verlässlichen Beweise für seine Anwendung bei dem neuartigen Coronavirus oder einer anderen Krankheit. Die Einnahme kann laut der U.S. Food and Drug Administration schwerwiegende Nebenwirkungen wie heftiges Erbrechen und akutes Leberversagen verursachen. 

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Die früheste Erwähnung der Theorie, dass MMS den neuen Coronavirusstamm behandeln könnte, war ein Tweet vom 25. Januar 2020 von Jordan Sather, dem US-Verschwörungstheoretiker, der oben als Urheber der Bill-Gates-Patentverschwörung beschrieben wurde. Er wurde später in einem Artikel vom 27. Januar 2020 auf der Webseite von Jim Humble beworben, einem ehemaligen Scientologen und Goldsucher, der behauptete, MMS 1996 entdeckt zu haben. Am nächsten Tag erschien auch in Deutschland, auf der Webseite Connectiv.events, ein Artikel zu dem vermeintlichen Heilmittel. 




FALSCHBEHAUPTUNG: “Knoblauch kann COVID-19 heilen.”

TATSACHE:

Die Weltgesundheitsorganisation hat erklärt: „Knoblauch ist ein gesundes Lebensmittel, das möglicherweise einige antimikrobielle Eigenschaften hat. Es gibt jedoch keine Beweise im Zusammenhang mit dem Ausbruch von 2020, dass der Verzehr von Knoblauch die Menschen vor dem neuen Stamm des Coronavirus geschützt hat“.

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Das früheste Beispiel für diese Behauptung war ein Posting vom 31. Januar 2020 von einem anonymen Twitter-Account mit Sitz auf den Philippinen. Darin wurde ein Rezept geteilt, in dem behauptet wird, das Virus könne „mit einer Schüssel frisch gekochtem Knoblauchwasser geheilt werden“, so ein Artikel vom Februar 2020 von FactCheck.org. 




FALSCHBEHAUPTUNG: “Hohe Dosen von Vitamin C haben sich als wirksame Behandlung des neuartigen Coronavirus erwiesen.”

TATSACHE:

Zwar läuft in China eine klinische Studie, um zu prüfen, ob ein hochdosiertes Vitamin-C-Programm gegen den neuen Coronavirusstamm wirksam ist, doch die Behauptung, dass es sich dabei um eine bewährte Behandlung des neuartigen Coronavirus handelt, wird nicht durch wissenschaftliche Beweise gestützt. Laut Harvard Health Publishing hat Vitamin C einige geringfügige Vorteile für Erkältungskrankheiten, wie z.B. die Verkürzung der Dauer der Symptome, wenn es vor dem Erkälten eingenommen wird. Diese Vorteile können jedoch mit einer Ernährung erreicht werden, die 200 Milligramm Vitamin C enthält. Die in der chinesischen Studie getestete Tagesdosis ist 60-mal höher. 

WIE DER HOAX ENTSTAND:

Die Behauptung hat ihren Ursprung in einer Pressemitteilung vom 26. Januar 2020 mit dem Titel „Vitamin C schützt vor Coronavirus“ der International Society for Orthomolecular Medicine (Internationale Gesellschaft für Orthomolekulare Medizin, einer Form der alternativen Medizin), die für hohe Dosen von Nahrungsergänzungsmitteln wirbt. Der Artikel wurde dann am nächsten Tag vollständig auf HealthImpactNews.com veröffentlicht, einem Netzwerk von Gesundheits-Webseiten mit 450.000 Facebook-Anhängern, das für falsche gesundheitliche Behauptungen wie die widerlegte Verbindung zwischen Impfstoffen und Autismus geworben hat.