07/22/2021

NewsGuard beteiligt sich am Italian Digital Media Observatory. Die Europäische Kommission fördert die Initiative, um Desinformation in Italien zu bekämpfen.

(22. Juli 2021 – Rom/New York) NewsGuard Technologies ist unter den Gründungsmitgliedern des Italian Digital Media Observatory (IDMO). Das gibt das Accountability Start-up heute bekannt. NewsGuard stärkt seriöse Medien, indem geschulte Journalisten die Glaubwürdigkeit von Tausenden Nachrichten- und Informationswebseiten überprüfen und bewerten. Das IDMO wurde gegründet, um Desinformationen und Fake News in Italien zu bekämpfen. Es ist eins von acht Hubs mit dieser Zielsetzung in Europa, die die Europäische Kommission fördert.

NewsGuard ist neben sieben weiteren Mitgliedern im IDMO-Konsortium vertreten. Die Leitung übernimmt die renommierte Luiss Universität in Rom. Zudem beteiligen sich an der Initiative die Universität Rom Tor Vergata, die öffentlich-rechtliche Rundfunkanstalt RAI, die Fact-Checking-Organisation Pagella Politica, das Forschungs- und Beratungsunternehmen T6 Ecosystems und andere große Medien- und Telekommunikationsanbieter wie TELECOM und GEDI.

NewsGuard unterstützt IDMO durch den umfangreichen Datensatz zu Fehlinformations-Webseiten. Mit diesem können die Partner schädliche Desinformationskampagnen auf nationaler, multinationaler und EU-Ebene aufspüren. Durch Analysen legen sie offen, welche Auswirkungen die Kampagnen für die Gesellschaft und die Demokratie haben. IDMO wird auch Medienkompetenz-Aktivitäten in Italien anbieten und mit nationalen Behörden kooperieren, um Online-Plattformen und das Ökosystems der digitalen Medien im Land zu überwachen. 

Virginia Padovese, Managing Editor & Vice President Partnerships, Europe bei NewsGuard, sagt: “Wir sind stolz, Akteure zu unseren Partnern zu zählen, die international für ihre Arbeit und Expertise im Kampf gegen Fehl- und Desinformationen renommiert sind. Gemeinsam werden wir das Problem auf nationaler Ebene angehen. Für diese heikle und wichtige Aufgabe setzt auch die Europäische Kommission ihr Vertrauen in uns.”

Gordon Crovitz, Co-CEO von NewsGuard, sagt: “Fehlinformationen sind eine wachsende Bedrohung für Demokratien auf der ganzen Welt. Es ist ermutigend, dass Institutionen wie die Europäische Kommission Maßnahmen ergreifen, um diese Bedrohung einzudämmen. Wir fühlen uns geehrt, im Kampf gegen Desinformation eine so wichtige Rolle zu einzunehmen. Ebenso werden wir zukünftige Möglichkeiten begrüßen, Regierungen weltweit bei ihren Bemühungen gegen Fehlinformationen und Hoaxes zu unterstützen.”

Über NewsGuard:

NewsGuard wurde im März 2018 von dem preisgekrönten Journalisten und Medienunternehmer Steven Brill und dem ehemaligen Wall Street Journal-Verleger Gordon Crovitz ins Leben gerufen. Das Unternehmen bietet Glaubwürdigkeits-Ratings und liefert detaillierte Bewertungen für Tausende von Nachrichten- und Informations-Webseiten. NewsGuard hat alle Webseiten bewertet, deren Inhalte für 95% des Social-Media-Engagements in den USA, Großbritannien, Deutschland, Frankreich und Italien verantwortlich sind. Zu den NewsGuard-Produkten gehören NewsGuard, HealthGuard und BrandGuard. Diese drei zusammen mit NewsGuards Misinformation Fingerprints-Datenbank aller bekannter Mythen, unterstützen Anbieter dabei die Brand Safety ihrer Marke zu gewährleisten.

NewsGuard bewertet jede Webseite anhand von neun grundlegenden journalistischen Kriterien. NewsGuard gewichtet jedes Kriterium anhand einer Punktzahl; für weniger als 60 von 100 Punkten gibt es die Bewertung „Rot“, für 60 und mehr ein „Grün“ – was bedeutet, dass die Webseite im Allgemeinen zuverlässig ist.

Die Bewertungen und Labels von NewsGuard können durch Anbieter von Internetdiensten, Browsern, Nachrichtenaggregatoren, Social Media-Plattformen und Suchmaschinen lizenziert werden, um ihren Benutzern die Informationen von NewsGuard zur Verfügung zu stellen. Diese Bewertungen werden den Verbrauchern über eine Browser-Erweiterung zur Verfügung gestellt, die in Chrome, Safari, Edge und Firefox verwendbar ist, sowie auf mobilen Geräten über NewsGuards iOS- und Android-Apps und über den mobilen Edge-Browser. Hunderte von Bibliotheken weltweit nutzen die kostenlose Browser-Erweiterung von NewsGuard zur Unterstützung von Medienkompetenz auf ihren öffentlich zugänglichen Computern. Damit bieten sie ihren Besuchern mehr Kontext für die Nachrichten im Netz. Weitere Informationen, auch zum Herunterladen der Browser-Erweiterung und des Bewertungsverfahrens, finden Sie unter newsguardtech.com/de/.

Kontakte:

  • Steven Brill, Co-CEO, steven.brill@newsguardtech.com, +1 212-332-6301
  • Gordon Crovitz, Co-CEO, gordon.crovitz@newsguardtech.com, +1 212-332-6407
  • Virginia Padovese, Managing Editor & Vice President Partnerships, Europe, virginia.padovese@newsguardtech.com, +39 347 8634920