Twitter: Superspreader von Corona-Falschinformationen

Die 16 populärsten Twitter-Accounts in Deutschland, Italien und Frankreich, die Falschinformationen über das neuartige Coronavirus verbreiten

20. Mai 2020

von Marie Richter, Chine Labbé, Virginia Padovese und Kendrick McDonald

Im Zuge der weltweiten Verbreitung des neuartigen Coronavirus hat NewsGuard die häufigsten Online-Falschmeldungen über die Pandemie dokumentiert, ebenso Dutzende Webseiten, die diese falschen Meldungen veröffentlichen.

Heute stellen wir neue Daten vor – und zwar nicht zu einzelnen Webseiten oder Hoaxes, sondern zu Twitter-Accounts in Deutschland, Italien und Frankreich, die diese Falschbehauptungen übernehmen, teilen und vielfältig verbreiten.

Die folgende Liste beinhaltet Twitter-Accounts mit einer großen Reichweite – 20.000 oder mehr Follower –, die falsche Informationen über das neuartige Coronavirus geteilt haben. Entweder in der Form von Links zu irreführenden Artikeln auf Webseiten, die NewsGuard in vielen Fällen bereits als „rot“, also unzuverlässig, eingestuft hatte, oder in der Form von anderen Corona-Falschinformationen, die von NewsGuard überprüft wurden.

Wichtige Erkenntnisse

In diesem Datensatz haben wir 16 Twitter-Accounts identifiziert, die „Superspreader“ von Corona-Falschinformationen sind. Das bedeutet, dass sie eine besonders hohe Reichweite auf Twitter haben: Zusammen erreichen diese Accounts fast 616.600 Follower, die die Falschbehauptungen dann auf ihren eigenen Accounts weiter verbreiten können. Die falschen Behauptungen werden zudem auch oft auf anderen Kanälen dieser Accounts verbreitet, wie z.B. auf Facebook und YouTube. Unsere Analyse zu Facebook-Superspreadern finden Sie hier.

Jeder Tweet, der von NewsGuard als Beispiel für Corona-Falschinformationen identifiziert wurde, wurde nach dem 18. März abgesetzt – dem Tag, an dem Twitter neue Maßnahmen zur Lösung des Problems angekündigt hatte. Diese großen Superspreader-Accounts konnten Twitter auch nach diesem Datum weiterhin nutzen, um eklatante Falschinformationen über die Pandemie zu veröffentlichen. In zwei Fällen (einem in Frankreich und einem in Deutschland) wurden die Konten von Twitter verifiziert. Das bedeutet zwar nur, dass die Identität des Kontoinhabers bestätigt wurde, aber für Nutzer könnte es so aussehen, als ob Twitter das Konto und dessen Inhalt umfassender verifiziert hätte.

In vielen Fällen verbreiteten die Accounts zuvor bereits falsche Informationen zu anderen Themen. So hat zum Beispiel der Twitter-Account der deutschen Webseite Compact-Magazin Verschwörungen zum 11. September veröffentlicht, der Twitter-Account der italienischen Webseite ByoBlu.com hat Artikel veröffentlicht, die falsche Behauptungen über einen Zusammenhang zwischen Impfstoffen und Autismus propagierten, und der Twitter-Account der französischen rechtsextremen Webseite Egalite Et Reconciliation hat Desinformation über den Bürgerkrieg in Syrien verbreitet. Alle drei dieser Webseiten waren auch schon von NewsGuard als „rot“, also unzuverlässig, bewertet worden. Das bedeutet, dass NewsGuards rotes Warnsymbol bereits zum Zeitpunkt der Veröffentlichung der Corona-Hoaxes für diejenigen sichtbar war, die Zugriff auf die Browser-Erweiterung von NewsGuard hatten.

Viele der Mythen, die NewsGuard in dieser Analyse auf Twitter-Accounts in Italien und Frankreich weit verbreitet fand, wurden zudem auch auf deutschen Webseiten propagiert. So erschien beispielsweise die Falschbehauptung, dass Vitamin C als “effektive Wunderwaffe” das neuartige Coronavirus heilen und vorbeugen können, auch auf der Webseite Altermedzentrum.com. Die falsche Behauptung, dass eine von Bill Gates finanzierte Organisation das neuartige Coronavirus patentiert habe, fand sich zudem auf der deutschen, rechtsextremen Webseite Anonymousnews.ru, sowie auf der anonymen Webseite Snap4Face.com.

In der Vergangenheit verwies Twitter auf seine Bemühungen, Nutzer vor Inhalten zu schützen, die von Webseiten stammen, die gegen Twitters Nutzungsbedingungen verstoßen. Dazu gehört auch die Veröffentlichung von Behauptungen über das neuartige Coronavirus, die falsche Heilmittel unterstützen. Am 11. Mai kündigte Twitter zudem an, dass es Kennzeichnungen und Warnmeldungen zu einigen Tweets hinzufügen werde, die irreführende Informationen über das Virus verbreiten. 

Diese Bemühungen – die, wie die folgende Liste zeigt, noch nicht funktioniert haben – sind jedoch von Natur aus weniger wirksam. Selbst wenn in enorm großer Zahl Faktenchecks durchgeführt werden könnten, sind sie weniger effektiv als das „Pre-Bunking“ (Vorab-Kenntlichmachung) unzuverlässiger Quellen, bei dem die Nutzer vor der allgemeinen Unzuverlässigkeit dieser Quellen gewarnt werden. Das „Pre-bunking“ hat es NewsGuard ermöglicht, diejenigen Nachrichten- und Informations-Webseiten, deren Inhalte im jeweiligen Land 95% der Interaktionen in sozialen Netzwerken ausmachen, zu überprüfen und zu bewerten.

Eine Twitter-Sprecherin lehnte eine Stellungnahme zu diesen Accounts und den Corona-Falschinformationen, die sie verbreitet haben, ab.

Methodik und Datensatz

Als Superspreader wurden alle Accounts eingestuft, die diese drei Kriterien erfüllen:

  • Sie haben eine hohe Reichweite von mehr als 20.000 Follower auf Twitter.
  • Sie haben eindeutig falsche Behauptungen über das Virus auf Twitter veröffentlicht oder geteilt: Entweder einen der zehn populärsten Corona-Mythen, über die wir zuvor berichtet haben, oder einen falschen Artikel, den wir in den Mediensteckbriefen der Webseiten in unserem Tracking-Center für Falschinformationen über das Coronavirus aufgeführt und widerlegt haben. 
  • Sie waren bis 20. Mai 2020 aktiv. In anderen Worten: Twitter hatte die Accounts oder Posts vor der Veröffentlichung dieser Daten nicht entfernt.

Unsere Analystinnen und Analysten recherchierten, auf welchen Twitter-Accounts die irreführenden Artikel von Webseiten aus unserem Tracking-Center geteilt wurden. Diese Ergebnisse wurden durch zusätzliche Recherchen ergänzt.

Selbstverständlich erweitern und aktualisieren wir diesen Datensatz laufend. Es ist möglich, dass die aufgeführten Accounts nicht die Accounts sind, die am häufigsten Falschinformationen veröffentlichten oder die höchste Reichweite besitzen. Und die Beispiele, die wir für jeden Account auflisten, stellen nicht unbedingt eine komplette Liste aller Posts des Accounts mit Coronavirus-Falschinformationen dar. 

Falls Ihnen weitere Seiten bekannt sind, die diese Kriterien erfüllen, können Sie diese hier melden, damit unser Team sie prüfen kann. 

Scrollen Sie nach unten, um unsere Liste mit bisher identifizierten Beispielen von Twitter Superspreaders einzusehen. 


DEUTSCHLAND

  • Anzahl der Accounts: 4
  • Anzahl der Posts: 5
  • Gesamtzahl der der Follower: 133.200

RT Deutsch

48.400 Follower

Ein Twitter-Account der als unzuverlässig eingestuften Webseite RT Deutsch (früher Russia Today), eines Medienkanals der russischen Regierung zur Verbreitung von Falschinformationen und Propaganda. Der Account wurde im Juni 2014 erstellt. 

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

Auf die Frage nach der falschen Behauptung über das Virus, schrieb ein RT Deutsch Vertreter, Sebastian Range, NewsGuard in einer E-Mail: “[W]ie Sie zutreffend angemerkt haben, handelt es sich um ein Interview. Diese Aussage ist die persönliche Meinung von Herrn König (‘meines Erachtens’) und nicht die unseres Senders. Eine solche Unterscheidung sollte unter journalistischen Aspekten selbstverständlich sein.”


KenFM.de

36.100 Follower

Ein Twitter-Account verbunden mit der Webseite KenFM.de, die von dem deutschen Aktivist und ehemaligen RBB-Journalisten Ken Jebsen betrieben wird. Der Account wurde im März 2014 eingerichtet.

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 4. Mai mit einem Link zu einem Artikel auf KenFM.de, der ein Video-Statement von Jebsen enthält. Das Video beinhaltet mehrere falsche oder irreführende Aussagen über das Coronavirus und konspirative Spekulationen über die Bill and Melinda Gates Foundation, darunter auch, dass das Ehepaar die WHO „gekauft“ habe, “denn die Bill and Melinda Gates Foundation finanziert die Weltgesundheitsorganisation zu über 80 Prozent”. (Correctiv berichtete, dass es in Wirklichkeit 11,41 Prozent sind.) Das Video behauptete auch fälschlicherweise, dass Bundeskanzlerin Angela Merkel plane, „eine Impfpflicht durch die Hintertür“ einzuführen, und dass das Virus eine „relativ harmlose Grippe“ sei. Correctiv entkräftete auch diese beiden Behauptungen.

NewsGuard hat eine E-Mail an KenFM.de geschickt, um nach den falschen Behauptungen über das Virus zu fragen. NewsGuard erhielt bisher keine Antwort.


COMPACT-Magazin

27.900 Follower

Ein Account, der mit der als unzuverlässig eingestuften Webseite von Compact verbunden ist. Bei Compact handelt es sich um eine monatlich erscheinende Zeitschrift, die die Ansichten der rechtspopulistischen bis rechtsextremen Partei AfD und russische Desinformation verbreitet. Der Twitter-Account wurde im März 2014 erstellt und enthält hauptsächlich Artikel von Compact-Online.de.

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

NewsGuard hat eine E-Mail an Compact-Online geschickt, um nach der falschen Behauptung über das Virus zu fragen, die auf der Webseite und dem Twitter-Account veröffentlicht wurde. NewsGuard erhielt bisher keine Antwort.


RalfTHeuer

20.800 Follower

Ein pro-russischer und pro-Trump-Account, der häufig Artikel, Videos und Fotos über Verschwörungsmythen veröffentlicht. Dazu gehören QAnon und „Obamagate“, ein Verschwörungsmythos, die von US-Präsident Donald Trump und seinen Anhängern im Zusammenhang mit nicht näher präzisierten Behauptungen über Untaten der Obama-Regierung propagiert wird. Der Twitter-Account wurde im April 2014 erstellt.

Beispiele für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 13. Mai mit einem Link zu der konspirativen, rechtsgerichteten Webseite Watergate.tv und einem Artikel, der die falsche Behauptung enthält, das neuartige Coronavirus sei „so harmlos wie eine durchschnittliche Grippewelle“, sowie Spekulationen, dass Bill Gates plane, tödliche Zwangsimpfungen gegen das Coronavirus einzuführen.
  • Ein Tweet vom 8. Mai mit einem Link zu einem Videoausschnitt des Dokumentarfilms Plandemic, der zahlreiche falsche Behauptungen über die Coronavirus-Pandemie enthält; das Video wurde von YouTube gelöscht.

NewsGuard war nicht in der Lage, die Identität des Inhabers dieses Accounts zu bestätigen und konnte nicht um Stellungnahme bitten, da der Account keine direkten Nachrichten zulässt. 


ITALIEN

  • Anzahl der Accounts: 5
  • Anzahl der Posts: 9
  • Gesamtzahl der der Follower: 231.600

Alessandro Meluzzi

70.900 Follower

Der Twitter-Account von Alessandro Meluzzi, der sich in seiner Twitter-Bio wie folgt beschreibt: „Psychiater, Psychologe, Psychotherapeut, Kriminologe. Professor für forensische Psychiatrie. Primat der Altorientalischen Autokephalen Italienischen Orthodoxen Kirche.“ Meluzzi ist ein ehemaliges Parlamentsmitglied der mitte-rechts orientierten Partei Forza Italia.

Beispiele für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 16. April mit einem Link zu einem Video auf dem YouTube-Kanal von Radio Radio Tv, das einen Teil des Interviews mit Shiva Ayyadurai enthält. Laut dem Tweet „erklärt es alles, was der Deep State versucht, zu Coronavirus zu verbergen“. Shiva behauptete auch, dass einige Personen und Institutionen, darunter Hillary Clinton, Mark Zuckerberg, die Gates Foundation und die Vereinten Nationen, „Angst um das Coronavirus verbreiten wollen“, das „vom tiefen Staat geschaffen wurde“. Shiva hat auch vorgeschlagen, dass die Lösung für die Corona-Pandemie in einer strengen Einnahme von Vitaminen aus Vitamin A, Vitamin D, Vitamin C und Jod besteht. „Die Lösung besteht darin, in der Sonne zu bleiben; wenn Sie das nicht können, nehmen Sie Vitamin-D-Präparate ein“, erklärte Shiva. Er machte auch den US-Gesundheitsbeamten Anthony Fauci für die Pandemie verantwortlich, den er „das Gesicht von Big Pharma“ nannte.
  • Ein Tweet vom 9. Mai mit einem Link zu der Plandemic-Dokumentation, die ein Interview mit der Anti-Impf-Aktivistin Judy Mikovits enthielt und zahlreiche falsche Behauptungen über die Coronavirus-Pandemie aufstellt. In Bezug auf diejenigen, die an einem Impfstoff arbeiten, erklärte Mikovits: „Und sie werden Millionen Menschen töten, wie sie es bereits mit ihren Impfstoffen getan haben“.

Auf die Frage nach den oben genannten Posten teilte Meluzzis Verwaltungsstelle NewsGuard in einer E-Mail mit: „Meluzzi dachte, der Inhalt dieser Tweets sei ein interessantes Thema für eine Debatte.“


Byoblu

70.500 Follower

Der Twitter-Account der italienischen Webseite ByoBlu.com, die dem Blogger Claudio Messora gehört und von ihm betrieben wird. Die Webseite wurde von NewsGuard als „rot“, also unzuverlässig, eingestuft und hat falsche und unbewiesene Gesundheitsangaben veröffentlicht.

Beispiele für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 19. März mit einem Link zu einem auf ByoBlu.com veröffentlichten Video-Interview mit dem italienischen Forscher Stefano Montanari, der über das neuartige Coronavirus sagte: „Gesunde Menschen leiden absolut nicht unter diesem Virus“ und dass „die Virussterblichkeit sehr gering ist, wahrscheinlich sogar nicht vorhanden“.
  • Ein Tweet vom 12. Mai mit einem Link zu einem weiteren Video-Interview von ByoBlu.com mit dem italienischen Forscher Stefano Montanar, der erklärte: „Coronavirus ist ein Schwindel. Hätte man sich richtig darum gekümmert, wäre es unbemerkt geblieben“. In dem Video erklärte Montanari auch, dass er zur Bekämpfung des Virus den intravenösen Einsatz von Vitamin C und Ozon vorschlägt.

ByoBlu.com hat nicht auf eine Nachricht von NewsGuard geantwortet, die über ein Kontaktformular auf der Webseite verschickt wurde und in der nach einer Stellungnahme zu den oben genannten Beiträgen gebeten wurde.


Patrizia Rametta

37.000 Follower

Der Twitter-Account von Patrizia Rametta, die als regionale Koordinatorin der Lega Partei in Sizilien tätig war.

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 10. Mai mit einem Link zu einem YouTube-Video. Rametta verwies auf den Inhalt des Videos und schrieb in ihrem Tweet: „Bill Gates hat das Coronavirus-Patent schon vor der Pandemie gehabt. HATTE JEMAND ZWEIFEL? Es ist jedoch ein sehr schwaches Virus, man braucht einen Impfstoff für ein Virus, das bei 18 Grad Celsius getötet werden kann. Wir haben einen Lockdown erlebt. WARUM? KANN DAS JEMAND ERKLÄREN?“.

Der Twitter-Account erlaubt keine direkten Nachrichten auf Twitter, und Patrizia Rametta antwortete nicht auf eine Facebook-Nachricht von NewsGuard, in der sie um eine Stellungnahme zu dem oben genannten Beitrag gebeten wurde.


Cesare Sacchetti

29.200 Followers

Der Twitter-Account des italienischen Journalisten Cesare Sacchetti, der die Webseite LaCrunaDellAgo.net (Das Auge der Nadel) besitzt und betreibt.

Beispiele für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 23. April mit einem Link zu einem Artikel von Sacchetti, der auf seiner Webseite LaCrunaDellAgo.net veröffentlicht wurde. Im Tweet hieß es: „Die von US-Hackern gehackten E-Mails würden sehr ernste Tatsachen bestätigen. Das Coronavirus sei im Labor mit HIV modifiziert worden, um absichtlich verbreitet zu werden. All dies, um ein Ziel zu erreichen: den Mikrochip von Bill Gates und Rockefeller.“
  • Ein Tweet vom 4. Mai mit einem Link zu einem auf LaCrunaDellAgo.net veröffentlichten Artikel. Der Tweet lautete: „Im März 2019 sprach die EU offiziell über die Pandemie. Sie hatte beschlossen, einen Impfstoff gegen ein Virus herzustellen, das es noch nicht einmal gab! Außerdem wollten sie den digitalen Impfstoff von Bill Gates und Rockefeller. Sie wollten uns in die Neue Weltordnung bringen. Das haben sie mit Covid geschafft“.
  • Ein Tweet vom 5. Mai, der besagte: „Bill Gates“: ‚Das Dringendste in der Welt ist jetzt der Covid-19-Impfstoff‘. Afrikanische Kinder, die Bill Gates‘ Impfstoff erhielten, starben entweder oder wurden Epileptiker. Bill Gates‘ Impfstoffe sind gefährlicher als jedes Coronavirus.”

Auf die Frage nach diesen falschen Behauptungen antwortete Cesare Sacchetti NewsGuard in einer Twitter-Nachricht: „In den Artikeln, die auf meiner Webseite veröffentlicht werden, gibt es Links zu den Quellen, die bezeugen, was dort berichtet wird. Diese Tweets beziehen sich genau auf die Artikel, in denen Nachrichten und Fakten mit angehängten Quellen berichtet werden“. 

Zu dem Tweet vom 23. April sagte Sacchetti: „Nur für das Protokoll: Auch ein Nobelpreisträger, Montagnier, und andere Wissenschaftler behaupteten, das Virus sei in einem Labor entstanden.“

Über den Tweet vom 4. Mai sagte Sacchetti: „Der digitale Impfstoff existiert, und er wurde in Texas bereits verabreicht. Es ist mir nicht klar, was Sie mir in Bezug auf diesen Tweet vorwerfen“.

Bezüglich des Tweets vom 5. Mai, in dem er behauptete, dass afrikanische Kinder, die Bill Gates‘ Impfstoffe erhielten, entweder starben oder epileptisch wurden, schrieb Sacchetti: „Wenn Sie die Quelle des Schadens, den die Impfstoffe in Afrika angerichtet haben, herausfinden wollen, empfehle ich Ihnen diese Studie“. Er stellte einen Link zu einer Studie zur Verfügung, die die Auswirkungen der Einführung von Diphtherie-Tetanus-Pertussis (DTP) Impfungen und eines oralen Polioimpfstoffs (OPV) in einer städtischen Gemeinde in Guinea-Bissau in den frühen 1980er Jahren untersuchte. Die Studie kam zu dem Schluss, dass „DTP mit einer erhöhten Mortalität verbunden war“.


Elio Lannutti

24.000 Follower

Der Twitter-Account von Elio Lannutti, Parlamentsabgeordneter für die Fünf-Sterne-Bewegung.

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 19. März mit einem Link zu einem auf der Webseite Debuglies.com veröffentlichten Artikel. Der Tweet propagierte die falsche Behauptung, dass Vitamin C das neuartige Coronavirus heilen könne, mit der Behauptung „Coronavirus COVID-19: intravenöses Vitamin C kann helfen, Lungenentzündung zu heilen und die Virusvermehrung zu verhindern“.

Lannutti hat nicht auf eine E-Mail von NewsGuard geantwortet, in der um Stellungnahme zu diesem Beitrag gebeten wurde.


FRANKREICH

  • Anzahl der Accounts: 7
  • Anzahl der Posts: 12 
  • Gesamtzahl der der Follower:  251.800

Alain Soral Officiel

60.900 Follower

Der Twitter-Account des rechtsextremen Schriftstellers Alain Soral, der mehrfach wegen antisemitischer Aussagen und Leugnung des Holocaust vor Gericht verurteilt wurde. Der 2012 eingerichtete Account enthält häufig Links zu Artikeln, die auf EgaliteEtReconciliation.fr (Französich für „Gleichheit und Versöhnung“) veröffentlicht wurden, einer von Soral eingerichteten Webseite, auf der häufig falsche Behauptungen und Verschwörungstheorien veröffentlicht werden.

Beispiele für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 5. Mai mit einem Link zu einem YouTube-Video auf EgaliteEtReconciliation.fr, in dem Soral behauptet, dass das Virus künstlich hergestellt wurde und dass die Pandemie „einen unmittelbaren Nutzen hat: eine Werbung für die globale Impfkampagne zu sein, die Bill Gates empfiehlt“.  
  • Ein Tweet vom 30. April mit einem Link zu einem Artikel auf EgaliteEtReconciliation.fr, in dem behauptet wird, dass der Virus „vollständig in einem Forschungslabor entwickelt wurde und entwichen ist“ und sich dann „auf der ganzen Welt verbreitet hat, wahrscheinlich wegen militärischer Weltspiele“.

Alain Soral hat nicht auf eine Nachricht von NewsGuard geantwortet, die über ein Kontaktformular auf seiner Webseite EgaliteEtReconciliation.fr verschickt wurde und in der nach einer Stellungnahme zu den oben genannten Beiträgen gebeten wurde.


 TomLaRuffa

43.300 Followers

Der verifizierte Twitter-Account des französischen Profi-Wrestlers Tom La Ruffa, der auf Englisch und Französisch twittert und Wrestling-Videos sowie Kommentare zu Neuigkeiten, unter anderem zu den angeblichen Gesundheitsgefahren der 5G-Technologie, teilt.

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 6. Mai mit einem Link zu einem Videoausschnitt des Dokumentarfilms Plandemic, in dem zahlreiche falsche Behauptungen über die Coronavirus-Pandemie aufgestellt werden, wie z.B. die Behauptung, dass das Virus manipuliert wurde und dass Grippeimpfstoffe die Chancen erhöhen, das Virus zu bekommen. Der Tweet fügte einen Kommentar hinzu, in dem es ironischerweise heißt: „Aber natürlich gibt es keine Verschwörungen. Und die pharmako-medizinische Einheit will nur unser Wohlergehen. Und die Medien sagen uns immer die Wahrheit.“ 

Auf die Frage nach dem obigen Tweet antwortete Tom La Ruffa in einer Twitter-Nachricht an NewsGuard: „Bei der aktuellen Corona-Krise stellen wir oft fest, dass Wissenschaftler einander widersprechen. Sogar die WHO (Weltgesundheitsorganisation) hat sich in den letzten Monaten in mehreren ihrer Analysen oder Vorhersagen geirrt, auch zu Beginn dieser Pandemie, als sie deren Schwere unterschätzte und sogar die Bekanntgabe bestimmter Informationen an die internationale Gemeinschaft verzögerte.“ Als er diesen Tweet veröffentlichte, „war das ‚Plandemic‘-Video noch auf YouTube verfügbar und wurde zu diesem Zeitpunkt bereits fast 2 Millionen Mal aufgerufen“, schrieb er und fügte hinzu: „Daher war es völlig gerechtfertigt, dass ich es teilte“. (Anmerkung von NewsGuard: Um die vollständige Antwort von La Ruffa an NewsGuard zu lesen, klicken Sie bitte hier).


Pierre Jovanovic

39.000 Follower

Der Twitter-Account des Autors und Bloggers Pierre Jovanovic, der hauptsächlich Neuigkeiten über die französische Regierung retweetet und Artikel von Webseiten teilt, die NewsGuard als unzuverlässig eingestuft hat, darunter EgaliteEtReconciliation.fr und TVLibertes.com.

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 16. April, der suggerierte, dass Microsoft-Mitbegründer Bill Gates „der einzige Manipulator dieses Virus“ sei, da „er weniger Menschen auf der Erde haben möchte“. Der Tweet enthielt ein Foto einer Ausgabe des Magazins George aus dem Jahr 1997 mit einem Interview mit Gates sowie ein ihm zugeschriebenes Zitat, in dem er angeblich sagte, dass ein „überbevölkerter Planet von einem Lungenvirus bis zur Auslöschung erdrosselt” werden würde. Snopes fand jedoch heraus, dass Gates dies nie gesagt hat.

Auf die Frage nach dem oben genannten Tweet schrieb Pierre Jovanovic in Englisch eine E-Mail an NewsGuard, dass diese „Präzision von Herrn Gates“ „erstaunlich“ sei. Er fügte auf Französisch hinzu: „Fragen Sie einfach das George Magazine, denn das Gates-Interview ist dort drin… Wenn der Journalist sich dafür entschieden hat, diesen Satz hervorzuheben, dann deshalb, weil er der Meinung war, dass er Gates‘ Aussagen gut wiedergibt“. Er fragte, ob NewsGuard einen Beweis dafür habe, dass Gates gegen diesen Ausschnitt protestierte, als er veröffentlicht wurde, und stellte die Legitimität des Snopes-Artikels in Frage.


Egalite Et Reconciliation

33.000 Follower

Der Twitter-Account der rechtsextremen Webseite EgaliteEtReconciliation.fr, die oft falsche Behauptungen und Verschwörungstheorien veröffentlicht hat. Der Gründer Alain Soral wurde mehrfach wegen antisemitischer Aussagen und Leugnung des Holocaust vor Gericht verurteilt.

Beispiele für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 29. April mit einem Link zu einem Artikel auf EgaliteEtReconciliation.fr, in dem behauptet wird, dass das Virus „vollständig in einem Forschungslabor entwickelt wurde und entwichen ist“ und sich dann „auf der ganzen Welt verbreitet hat, wahrscheinlich wegen militärischer Weltspiele“.
  • Ein Tweet vom 18. März mit einem Link zu einem Artikel auf EgaliteEtReconciliation.fr, in dem behauptet wurde, dass „das neue Coronavirus mit ziemlicher Sicherheit aus den Vereinigten Staaten stammt, da dieses Land das einzige ist, das alle fünf typischen Krankheitserreger besitzt“.

Alain Soral hat nicht auf eine Nachricht von NewsGuard geantwortet, die über ein Kontaktformular auf Webseite EgaliteEtReconciliation.fr verschickt wurde und in der nach einer Stellungnahme zu den oben genannten Beiträgen gebeten wurde.


L’info Libre

28.900 Follower

Ein Twitter-Account der 2017 eingerichtet wurde und sich selbst als ein Medium „für diejenigen, die sich einer unglücklichen Globalisierung widersetzen“ bezeichnet. L’Info Libre bedeutet „Die freien Nachrichten“ auf Französisch.

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 27. April, in dem fälschlicherweise behauptet wird, dass der japanische Nobelpreisträger Honjo Tasuku sagte, er glaube nicht, dass das Coronavirus natürlichen Ursprungs sei. Die Aussagen, die Tasuku in Wirklichkeit nie gemacht hat, wurden zuerst auf einem unechten Twitter-Account veröffentlicht, der vorgab, der des japanischen Forschers zu sein. Dies berichtete CheckNews, die Fact-Checking-Abteilung der französischen Zeitung Libération. 

Dieser Twitter-Account erlaubt keine direkten Nachrichten auf Twitter, und L’info Libre hat nicht auf eine Facebook-Nachricht von NewsGuard geantwortet, in der um eine Stellungnahme zu dem oben genannten Beitrag gebeten wurde. Eine E-Mail für eine Webseite namens LinfoLibre.com, die dasselbe Logo aufweist, konnte nicht zugestellt werden.


LeLibrePenseur

23.600 Follower

Der Twitter-Account der konspirativen Webseite LeLibrePenseur.org (was auf Französisch „Der Freidenker“ bedeutet) und der in Marseille lebende französisch-algerische Youtuber Salim Laibi, der sich selbst als „Zahnchirurg, Informant, Redakteur und Schriftsteller“ bezeichnet. Dieser Account, der 2011 erstellt wurde, hat auch Falschinformationen zu anderen Themen, darunter Impfstoffe, verbreitet.

Beispiele für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

  • Ein Tweet vom 17. April mit einem Link zu einem Artikel von LeLibrePenseur.org (ursprünglich von einem Blog namens Harvard To The Big House), in dem fälschlicherweise behauptet wurde, der Virus sei „künstlich, da er in High-Tech-Labors entwickelt wurde“. 

Auf die Frage nach den oben genannten Beiträgen in einer Twitter-Nachricht ging @LLP_Le_Vrai nicht direkt auf die Anfrage von NewsGuard ein. Stattdessen gab der Absender einen Link zu einem anderen Artikel von LeLibrePenseur.org an, der sich auf ein Interview von France 24 mit dem taiwanesischen Vizepräsidenten Chen Chien-jen bezog, in dem er eine „wissenschaftliche Untersuchung“ forderte, um den Ursprung des Virus zu ermitteln. Zuvor hatte NewsGuard nach Beiträgen auf seiner Facebook-Seite und nach seinen redaktionellen Praktiken gefragt, doch die Webseite lehnte eine Stellungnahme ab.


MédecinIden†i†aire ن

23.100 Follower

Der Twitter-Account eines in Poitiers ansässigen Arztes, der in seiner Biographie schreibt, dass er „glaubt, dass alle Völker ihre eigene Identität verdienen“. Und: „Sie zu verwässern = echter Rassismus“. Der Account wurde 2013 eingerichtet.

Beispiel für Falschinformationen über das neuartige Coronavirus:

In einer Twitter-Nachricht an NewsGuard schrieb @Reveident: „Was mir seit Beginn der Pandemie auf der Hand lag, war diese Unwahrscheinlichkeit einer spontanen Mutation eines Virus, dessen Epizentrum eine Stadt ist, die überraschenderweise ein Forschungslabor für Viren auf Weltniveau beherbergt. Ich persönlich glaube, dass es ein versehentliches Austreten aus dem Labor gab. Ich finde es immer hilfreich, keine Spur zu übersehen und Meinungen zu lesen, die sich von meinen eigenen unterscheiden…. Denken Sie daran, dass die fake News von heute die echten Nachrichten von morgen sein könnten“.